Meeresluft

Mich zog es weit aufs Meer hinaus. Weit weg vom Grün der Landschaft. Wo die Fische schwammen und die Möwen kreisten, dort fühlte ich mich zu Haus. Doch um so heimischer ich mich fühlte, umso weiter trieb ich von dir fort. Dein letzter Blick, dein letztes Wort, die Segel straff, ein guter Wind. Die Wellen…

weiterlesen →

Morgenfeuer

Leis erklingt der frühe Morgen mit zärtlich, warmen Klängen, die mich sanft dem Schlaf entreißen. Bereits hat die rote Morgensonne die Finsternis und ihre erdrückend kalte Einsamkeit vertrieben. Geblieben sind lediglich die leblosen Schatten, die sich um das rubinfarbene Licht winden. Die verblieben Tränen der Nacht, sie sind schon lange in der eisigen Dunkelheit, des…

weiterlesen →