Grau

Die Wolken warten still am Himmel, wie dunkelgraue Bäuche am Horizont, und bargen das wärmespendende Licht im Rücken. Wie ein Meer, so finster, so weit. Das Wort durchschnitt die Luft, die Kälte, neblig war es doch. Glänzende Augen erfassten durch des Nebels Schleier bunte, helle Lichtlein auf den Straßen. Nun, die zwei Herzen beieinander, sie schlugen dicht an dicht, ruhig und leise für einander, in dem warmen Weihnachtslicht.

© Hedda Rossa – Dezember 2012