Spätlese Mannheim

Die Spätlese Mannheim präsentiert sich seinen Gästen gemütlich und rustikal im Theater-Felina-Areal (Mannheim-Neckerstadt). Die Lesebühne im Theater bietet Autor/innen die Möglichkeit eigene Werke einem Publikum vorzutragen. In regelmäßigen Abständen kann man die wunderbare Atmosphäre der Spätlese genießen und sich von den regionalen Autor/innen inspirieren lassen.

Theaterraum Spätlese Mannheim
Lesebühne für Selbstgeschriebenes

Der Eintritt ist für Zuschauer/innen und Autor/innen frei. Wer die Spätlese dennoch finanziell unterstützen möchte, kann das natürlich tun. An jedem Abend wird ein kleiner Spendenhut aufgestellt. Wer noch mehr über die Autor/innen erfahren oder gar ein Buch kaufen möchte, wird sicher auf dem kleinen “Büchertisch” fündig.

Im Nachgang bietet die Spätlese auf ihrer Webseite “spätlese-nachlese” die Möglichkeit, vorgetragene Texte noch einmal nachzulesen. Nachträglich können Autor/innen hier ihre Texte zur Veröffentlichung einreichen. Hier findet man gelegentlich Fotos von den letzten Veranstaltungen und Hinweise zu den nächsten Terminen.

Ich und die Spätlese

Seit 2015 bin ich regelmäßig mit neuen, selbstgeschriebenen Texten dabei. Die Abende bei der Spätlese haben etwas gemütliches an sich und bieten mir die Möglichkeit, das Vortragen meiner Texte zu üben und neue Kontakte zu knüpfen. Außerdem macht es wirklich Spaß – trotz Lampenfieber!

Hedda Rossa Spätlese 2018
Hedda Rossa Spätlese 2018

Spätlese Mannheim in der Presse

Mannheimer Morgen, 07. Februar 2018
Neckarstadt – Literatur in wenigen Minuten

Mannheimer Morgen, 03. Januar 2018
19. „Spätlese“ im Theater Felina Areal macht Appetit auf mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutzbestimmungen akzeptieren