Spiegelblut Illustrationen

Die Aufzeichnungen der Magier

Die magische Geschichte von Spiegelblut entführt uns in eine Welt voller Magie und faszinierender Kreaturen. Einige Magier und Magierinnen haben es sich zur Aufgabe gemacht, diese Wesen zu studieren und einige der Arten zu erhalten.

Auf dieser Seite findet ihr einige der selten Aufzeichnungen. Sie beinhalten Informationen über die wichtigsten Kreaturen aus Spiegelblut mit detaillierten Illustrationen von Franco Zanichelli.

Der Glühschwanz

© Franco Zanichelli

Der Glühschwanz zählt mit einer Schulterhöhe von ca. 70 cm zu den kleineren Drachenkreaturen. Seine dunklen Schuppen sind überaus wertvoll, da aus ihnen seltene, magische Amulette gefertigt werden. Bei Mondlicht schimmern sie in einer hellen Goldnuance. Die Federn am Kragen des Drachens sind leuchtend rot und geben ihm sein absolut unverkennbares Aussehen.

Als feuerspeiender Drache wird er nicht selten gefürchtet, doch mehr fürchtet man seine Gabe, die Träume der Menschen und Wesen zu beeinflussen. Besänftigen lässt sich der Glühschwanz mit warmer Milch.

Die Urform des Glühschwanz entlehnt sich aus der deutschen Mythologie.
Weitere Informationen hierzu unter: https://de.wikipedia.org/wiki/Gluhschwanz


Das Mondhur

© Franco Zanichelli

Das überaus nützliche und robuste Mondhur wird seit Jahrzehnten als treues Reit- und Nutztier eingesetzt. Das filzige Fell des Tieres bietet ihm geügend Schutz vor jeglicher Witterung. Den Namen verdankt das Tier seiner speziellen Vorliebe, seinen Nachwuchs in Vollmondnächten zu gebären.


Unbekannt

© Franco Zanichelli

Text