Nacht

In einer dunklen Nacht blickte sie mit funkelnd nassen Augen hinaus. Schon vor einigen Stunden hatte die Finsternis sich um die Sonne gewunden, sie am Horizont erloschen, wie die Flamme eines kleinen Teelichts. Nur der Mond blinzelte ihr durch die Schwärze der Nacht sein kaltes Licht zu. Sie spürte wie sie ein Teil dieser Dunkelheit…

weiterlesen →

Morgenfeuer

Leis erklingt der frühe Morgen mit zärtlich, warmen Klängen, die mich sanft dem Schlaf entreißen. Bereits hat die rote Morgensonne die Finsternis und ihre erdrückend kalte Einsamkeit vertrieben. Geblieben sind lediglich die leblosen Schatten, die sich um das rubinfarbene Licht winden. Die verblieben Tränen der Nacht, sie sind schon lange in der eisigen Dunkelheit, des…

weiterlesen →